www.beby-piri.blogspot.ch

www.beby-piri.blogspot.ch
www.beby.ch

Mittwoch, 17. August 2011

wunderschön aber gemein



Heute habe ich mit meinem Bauern den Schafzaun verstellt.Anschliessend bewaffnete ich mich mit einer Rebeschere und Handschuhen und ging der Cirisium vulgare an den Kragen. Es hat mich mehr als einmal gepiekst und einen riesigen Sack voll habe ich nach Hause geschleppt. Warum dieser Aufwand?

Würde ich die gemeine Kratzdistel und nebenan auch noch die Acker-Kratzdistel stehen lassen, würde sie weiter versamen und bald wäre die ganze Futterweide voll mit diesen Pflanzen.

Herzlich Piri

Kommentare:

  1. liebe bebi piri..

    der name der pflanze verrät ja schon einiges..
    :))

    liebe grüsse eve

    AntwortenLöschen
  2. So schön sie blüht, aber es muss wohl eine echte Kratzbürste sein!
    Liäbs Grüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Kratzdiestel wächst hier überall auf den Brachflächen. Ich kann gut verstehen, dass du sie bekämpfst. Wenn ich nicht aufpasse, dann geht ihr Samen überall im Garten auf. Was mich tröstet sind die vielen Schmetterlinge und Insekten, die die Diesteln besuchen.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  4. :-) Hast richtig geraten - nur mit dem Gemüse wärs wohl zuwenig gewesen ... das Grillierte gehörte dazu und hat uh fein geschmeckt, zusammen dann noch mit einem Gläschen Rosé-Wein ... Mjami.
    Schlof guet!
    Ida

    AntwortenLöschen
  5. Kennen wir diese Katzbürste nicht auch?
    Die Esel haben sie ganz gerne....aber ich bräuchte sie auch nicht! Fûr die Augenfreude sorgen schon die Cosmeen!!!
    Wûnsche dir einen obergeruhsamen Feierabend
    ♥-lich Brigitte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, doch leider ist die Sicherheitsfrage von Nöten, bitte habt Verständnis, Piri